Bio-Pestizide

Ihr Partner für Innovation!

Einsatz von Botenstoffen wie Pheromone, Pyrethrine, ...

Mikroverkapselung stellt sicher, dass ein Aktivstoff zum richtigen Zeitpunkt, an der vorgesehenen Stelle, in der optimalen Dosierung freigesetzt wird und damit perfekt seine Wirkung entfaltet.

Wieso BIO-Pestizide?

Bio-Pestizide richten ihre Wirkung, im Gegensatz zu konventionellen chemisch-synthetischen Giften, ausschließlich gegen den Zielorganismus. Die Schädlinge selbst werden dabei häufig nicht direkt angegriffen, sondern beispielsweise einfach deren Fortpflanzung unterbunden. Das ist schonender und effizienter zugleich. In jedem Fall haben Bio-Pestizide keinerlei negative Auswirkungen auf Mensch und Natur.

https://stock.adobe.com/at/  -  Fotograf: Ingo Bartussek

Warum verkapseln bei Bio-Pestiziden?

Pyrethrine

Diese natürlichen Insektizide sind hoch wirksam gegen viele Schädlinge und gelten als besser umweltverträglich im Vergleich zu synthetisch hergestellten Pestiziden. Pyrethrine können durch Mikroverkapselung entsprechende formuliert werden, um gleichmäßiger über einen längeren Zeitraum zu wirken als die reinen, nativen Substanzen.

Pheromone

Bei der Fortpflanzung von Insekten spielen diese chemischen Botenstoffe eine entscheidende Rolle. Nur durch Absonderung des Artspezifischen Sexuallockstoffes finden die Individuen in der Paarungszeit zueinander. Durch einen zeitlich abgestimmten Einsatz mikroverkapselter Pheromone kommt es zu Kommunikationsstörungen zwischen den paarungsbreiten Insekten und in weiterer Folge zur Reduktion der Insektenpopulation.

Wo wird Mikroverkapselung noch eingesetzt?

Unsere Leidenschaft ist die Entwicklung von Produktlösungen in den Bereichen Futtermittel- bzw. Lebensmitteltechnologie, Biopestizide aber auch für individuelle Sonderanforderungen.